Die Basler Münsterbauhütte seit 1986

Am 2. Januar 1986 hat die damals neu als Stiftung gegründete Münsterbauhütte ihre Tätigkeit am Basler Münster aufgenommen. Stiftungsträger sind der Kanton Basel-Stadt, die Evangelisch-reformierte Kirche Basel-Stadt und die Christoph Merian-Stiftung. Zurzeit sind in der Bauhütte acht Mitarbeiter fest angestellt. Deren wichtigste Aufgabe ist es, das Basler Münster in seinem heutigen Bestand für die Zukunft zu erhalten. Münsterbaumeister Andreas Hindemann und Hüttenmeister Ramon Keller mit dem Team von Steinmetzen, Steinbildhauern und Restauratoren sind dafür besorgt, die Ausführung der komplexen Restaurierungsarbeiten am Basler Wahrzeichen in Qualität und Kontinuität zu gewährleisten. Projektbezogen werden zusätzliche Spezialisten als freie Mitarbeiter eingesetzt. Gearbeitet wird direkt am Münster und in der nahegelegenen Werkstatt im St. Alban-Tal 43.

Leistungen wie Gerüstbau-, Dachdecker-, Spengler-, Metallbau- und Kunstglaserarbeiten werden im Auftragsverhältnis durch das lokale Gewerbe erbracht, dies entsprechend dem von der Münsterbaukommission jährlich an die Stiftung Basler Münsterbauhütte erteilten Leistungsauftrag.

Der Münsterbaumeister ist Projektleiter für sämtliche bauliche Massnahmen am Münster und Geschäftsführer der Stiftung Basler Münsterbauhütte. Der Hüttenmeister leitet den Bauhüttenbetrieb.