Nordfassade

Die Nordfassade des Basler Münster erstreckt sich in Richtung der Pfalzterrasse. Von der Westfassade kommend, schreitet man zunächst die gotischen Seitenkapellen ab (um 1270-1320). Auf dem durchgehenden Dach der Kapellen stehen unter Baldachinen die gotischen Standfiguren der Evangelisten Matthäus und Johannes. An die Seitenkapellen schliesst das spätromanische Nordquerhaus mit Galluspforte und Glücksrad an. Das Nordquerhaus gilt als die bedeutendste romanische Fassade aller Schweizer Sakralbauten. An sie schliesst der polygonale Chor an.