Porträt des Erasmus von Hans Holbein dem Jüngeren (1523), Kunstmuseum Basel

Erasmus von Rotterdam hat länger in Basel gelebt als in irgendeiner anderen Stadt Europas. Hier ist er gestorben, im Münster liegt er begraben. Seine Schriften sind weltberühmt, seine scharfen Analysen zeichnen ihn aus. Er hat als Erster das Neue Testament in seinem griechischen Urtext herausgegeben und damit 1516 den entscheidenden Grundstein zur Erforschung der Bibel gelegt. Ausstellungen werden dieses 500-jährige Jubiläum würdigen, den Menschen dahinter, den produktiven Gelehrten, den um Ausgleich bemühten Kirchenmann.

24. Juni bis 12. November 2016
Ausstellung der Universitätsbibliothek Basel im Basler Münster:
Das bessere Bild Christi. Die Ausgabe des neuen Testaments von 1516

20. Mai bis 25. September 2016
Ausstellung im HMB – Museum für Geschichte / Basler Stadtraum
Erasmus MMXVI Schrift als Sprengstoff / Urban Erasmus Trail

5. Juli bis 25. September 2016
Ausstellung im Pharmazie-Historischen Museum der Universität Basel
Setting Erasmus. Zu Besuch in der Druckerwerksatt Johannes Frobens

10. September 2016 bis 8. Januar 2017
Ausstellung im Kunstmuseum Basel
Archäologie des Heils. Das Christusbild im 15. und 16. Jahrhundert

Weitere Informationen: www.ErasmusMMXVI.ch
Download Flyer