Sterbehilfe, was heisst das konkret?

Offener Gesprächsabend

Freitag, 1. November 18.00 Uhr, im Bischofshof, Hofstube, Rittergasse 1

Begrüssung Pfrn. Caroline Schröder Field und Jacqueline Albrecht
Einstieg Kurzfilm «Exit»
In der anschliessenden Gesprächsrunde reflektieren die Gäste Ihre Sichtweisen aus unterschiedlichen Perspektiven. Der darauf folgende offene Austausch im und mit dem Publikum gibt uns Gelegenheit für Fragen und Antworten.

Gesprächsteilnehmerinnen und -teilnehmer:
Sterbehilfe, was heisst das konkret …
… aus rechtlicher Sicht
Prof. Dr. iur. Christopher Geth, Institut für Strafrecht und Kriminologie, Universität Bern «Die aktuelle Rechtslage und deren Entwicklung»
… aus rechtsmedizinischer Sicht
Dr. med. Kathrin Gerlach, Leitende Ärztin Rechtsmedizinisches Institut, Universität Basel «Staatliche Aufsichtspflicht bei aussergewöhnlichen Todesfällen»
… aus psychiatrischer Sicht Dr. med. Fritz Ramseier, Psychiater «Was bedeutet das Zauberwort Urteils- fähigkeit?»
… aus medizinischer Sicht Dr. Vreny Kamber, Palliative Care Team des Universitätsspitals Basel «Kann Palliativmedizin an Stelle von Exit treten?»
… aus ethischer Sicht Jan Schürmann, M.A., Assistenz Klinische Ethik, Universitätsspital Basel «Im Spannungsfeld zwischen Suizidprävention und Sterbehilfe»
… aus Sicht eines Angehörigen Walter Hiltpold «Chance und Grenzen der transparenten Information des Entscheids, mit Exit aus dem Leben zu scheiden»

Moderation Pfrn. Caroline Schröder Field

Kontakt Pfrn. Dr. Caroline Schröder Field
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Tel. 061 277 45 43

Eintritt frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.